Gärten bei Nacht erleben

Kleine illuminierte Dorfgartenschau am 19. Und 20. August 2016

Im Rahmen der „Illuminierten Gartenerlebnisse “ laden, erstmals in diesem Jahr gleich an zwei Abenden, zehn verschiedene Gärten in Himmelstadt dazu ein, den Reiz der Gärten bei Nacht zu erleben. Bereits in den letzten Jahren hatten tausende Interessierte das nächtliche Gartenevent besucht.
In diesem Jahr warten die Himmelstadter, auf Grund des großen Interesses und der Nachfrage, mit einer Neuerung auf: die Gärten werden diesmal am Freitag schon ab 18 Uhr und am Samstag bereits ab 16.30 Uhr geöffnet sein, weil es für viele interessierte Besucher ein ganz besonderes Erlebnis ist, die Gärten einmal bei Tageslicht und mit der einziehenden Nacht dann im illuminierten Ambiente zu erleben. „Ein Abend für alle Sinne“, „ein Erlebnis der besonderen Art“, „ einfach unvergesslich“, „genussvoll und entspannend“, das waren nur einige der vielen begeisterten Kommentare der unzähligen Besucher bei der letzten Gartenveranstaltung. Das hat die Himmelstadter Gartenfreunde letztendlich dazu veranlasst, dieses Großereignis in diesem Jahr an zwei Abenden wieder durchzuführen.

Rechtsmainische Gärten:

Familie Schwarzweller- Brückenstraße 12:
Nach der Umgestaltung des Hauses, direkt an der Brücke gelegen, wir nun auch der garten umgestaltet. Ein schattiger Bereich unter einer eindrucksvollen Birke ist ein Kontrast zum sonnendurchfluteten Bereich auf der anderen Seite des Hauses. Interessante Gehölze und Stauden erwarten den Besucher, dazwischen künstlerische Elemente.

Familie Soodt - Untere Ringstraße 4
Alt trifft neu. Das Ergebnis ist ein zeitgenössisches "Gartenzimmer", großzügig, geradlinig, mit modernen Gestaltungselementen und ergänzt durch alten Buchsbaumbestand. Die eher zurückhaltende Bepflanzung beschränkt sich ausschließlich auf weiß blühende Stauden.

Jutta und Reinhard Steinmetz - Untere Ringstraße 13
Großzügige Hof- und Gartenanlage mit dominantem Bachlauf und Gartenteich. Unterschiedlich angelegte Sitzplätze bieten immer wieder reizvolle Gartenansichten. Große Staudenvielfalt in abwechslungsreichen Beeteinfassungen, die mit geschlungenen Wegen aus unterschiedlichen Natursteinbelägen verbunden werden. Darin Nutzgarten und Gewächshaus harmonisch integriert, Gartenvergrößerung bis hin zum Main mit Blumenwiese und kleinem Bauerngarten.
Marco Pfister- in der Schrebergartenanlage
Einladender Schrebergarten mit gemütlicher Blockhütte, beleuchteten Pool im romantischen Ambiente, kleinen liebevollen Details und angrenzenden Nutzgarten.

Linksmainische Gärten:

Gudrun Mehling – (innerhalb der Schrebergartenanlage am Main)
Mit viel Liebe neu gestalteter Nutz- und Ausstellungsgarten der Firma MIXX Wohndesign mit origineller Gartengestaltung und pfiffigen Deko-Ideen rund um ausgesuchtes Gartendesign.

Theo Öhring – Fischergasse 9
Ehemalig landwirtschaftlich und handwerklich genutztes Anwesen im Altort mit romantisch begrüntem Innenhof, sowie biologischem Nutzgarten zur Selbstversorgung. Im Wohnhaus integriertes Cafe` „Neue Wege“.
Marko Mehling – Fischergasse 10
Liebevoll restauriertes, kleines Häuschen mit reizvollem Innenhof. Inspirierende Gestaltung mit vielen interessanten Accessoires.

Familie Hanusch - Waldstraße 7

Kleiner Naturgarten mit verschiedenen Elementen wie Bienenweide, Trockenmauern, Teich, Totholzhaufen, Insektenhotel, Blütensträuchern und Stauden, durch fließende Übergänge miteinander verbunden. Wildsträucher dienen als Nahrungsquelle für zahlreiche Singvögel, am Haus angebrachte Nisthilfen werden gern zum Brüten angenommen. Natürlich geschaffene Nischen und Kleinbiotope bieten heimischen Tier- und Pflanzenarten Lebensraum. Die meist selbst hergestellten Deko-Objekte finden überall im Garten einen Platz.

Marion und Wolfgang Wagner - Mausbergstr. 13
Neugestaltung eines vorher pflegeintensiven Gartens. Der Vorgarten wurde mit Natursteinmauern und Kiesflächen, aufgelockert durch eingefügte Blumenbeete, angelegt. Verschiedene Sitzplätze, Blumenbeete und Nutzgarten in verschiedenen Ebenen ergänzen sich zu einer harmonischen Einheit. Während die Sitzplätze zur Erholung einladen, verleihen verschiedene Wasserelemente dem Garten eine entspannende Lebendigkeit.

Doris und Hermann Grimm - Ahornweg 6
Liebevoll angelegter Wohngarten mit Teich und Wasserlauf, einladenden Sitzmöglichkeiten, romantischem Pavillon, Feuerstelle, künstlerisch gestaltete Terrasse und kleinem Obst- und Nutzgarten.